Templer in Europa

Gegründet von den Templern: Der berliner Stadtteil Tempelhof ist von den Templern gegründet worden


Schon kurz nach der Bestätigung der Ordensregeln und damit der Bestätigung des Ordens insgesamt, durch Papst Honorius II. erhalten die Templer ihre ersten Besitzungen in Europa geschenkt.

Da Bernhard von Clairvaux sehr viel Werbung für den Orden gemacht hat und durch die Bedeutung, die das Wort von Bernhard von Clairvaux zu Beginn des 12. Jahrhunderts hat, erfolgen die Schenkungen an den Orden der Templer sehr schnell und es ist unmöglich zu sagen, welche Ländereien die ersten Templerbesitzungen in Europa sind.

Bis zu Beginn der Templerprozeße 1307 erhält der Orden sehr große Ländereien und Geldschenkungen, mit denen Sie Land kaufen. Die Templer treten auch als Gründer von Orten, die sie verwalten, in Erscheinung.

Die Besitzungen der Templer werden nach der Auflösung des Ordens zumeist an den Johanniterorden übergeben. Noch heute sind in vielen europäischen Städten die Spuren der Templer zu sehn.