Templer im vorderen Orient

Vorderer Orient: Damals wie Heute umkämpftes Gebiet. Nicht nur die Templer haben hier ihre Schlachten ausgetragen


Als mit dem ersten Kreuzzug, der 1099 endet die Zeit der Europäer im nahen Osten beginnt, entsteht im Königreich Jerusalem auch ein neuer Orden. Das Königreich Jerusalem ist einer von vier Kreuzfahrerstaaten an der östlichen Mittelmeerküste. Neben dem Königreich Jerusalem bestehen seit dem ersten Kreuzzug auch die Grafschaft Edessa, die Grafschaft Tripolis und das Fürstentum Antiochia.

In diese vier Kreuzfahrerstaaten reisen sehr viele Pilger aus Europa. Diese Pilger müssen vor Übergriffen und Überfällen geschützt werden. Zu deren Schutz ist 1119 der Templerorden gegründet worden.

Der Templerorden ist bis zum Ende der Kreuzfahrerstaaten 1291 in fast alle kriegerischen Aktionen der Kreuzfahrer beteiligt. Er unterhält in jedem der Kreuzfahrerstaaten und in nahezu jeder Burg Niederlassungen.

Die Templer sind auch Diejenigen, welche die letzte Kreuzfahrerbastion Akkon im vorderen Orient bis zu deren Fall am 18. Mai 1291 verteidigt haben.